„Heilige Nacht“ – von Ludwig Thoma, gelesen von Schauspieler Michael Stacheder

Die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma gehört zu den besonderen Stücken alpenländischer Weihnachtskultur. Michael Stacheder hat eine Lesung gewagt, die sich unfern aller Sentimentalität bewegt. Hier der letztjährige Premierenmitschnitt.

Musik · Macht · Politik – #HKMPodcast 22

#MusikMachtPolitik war der Titel einer Tagung in der @APBTutzing. Zusammen mit den @Munich_Phil ging es in deren Geschichte. Ein #Feature:

Verschlungene Wege … der #HKMPodcast 21

Der #HKMPodcast auf veschlungenen Pfaden: Folge 21. Mit einem Besuch bei Leib & Siegel, einem Interview mit einem der Macher von #Akte88 (von @SWR2)und einer Fotoausstellung über und in #Wasserburg.

„Letzte Fahrt nach Königsberg“ von Ulrich Trebbin – Der #HKMPodcast 19

Königsberg, das sind für Ella die Möwen über dem Fischmarkt, das ist der ornamentale Rundbogen über dem väterlichen Weinkontor. Das sind die unbeschwerten Tage an der Küste des Samlands und das ist Victor, ihre erste große Jugendliebe. Ulrich Trebbin hat einen großartigen Roman geschrieben, über Flucht, Vertreibung, Liebe, Hunger und eine abenteuerliche Reise. Im Gespräch … „Letzte Fahrt nach Königsberg“ von Ulrich Trebbin – Der #HKMPodcast 19 weiterlesen

Zukunft wird aus Sein gemacht. Der #HKMPodcast 18

Saure Gurken? Sommerloch? Nicht beim #HKMPodcast! Im Fernsehen gibt es einen besonderen Tatort, die vbw legte ihre Halbjahres- und Ausbildungszahlen mit ein paar bemerkenswerten Details vor. Zugegeben, das ist eigentlich kein Kulturthema, liegt mir aber doch am Herzen. Die Bayerische Akademie des Schreibens sucht Nachwuchsautoren und über Wasserburg am Inn gibt es einen neuen Bildband. … Zukunft wird aus Sein gemacht. Der #HKMPodcast 18 weiterlesen

Alles nicht wirklich? – Der #HKMPodcast 17

Bevor der August kommt, in dem ja auch die Kultur etwas ruhiger tritt, noch mal #allesraushauen: Die Filmempfehlung „Stadt in Angst“ im BR Fernsehen. Das Einhaldenfestival findet auch in diesem Jahr wieder statt, Gregor Hübner erzählt einiges zum Programm und zur Geschichte des wohl urigsten Festivals, das man sich vorstellen kann. In der Innstadt Wasserburg … Alles nicht wirklich? – Der #HKMPodcast 17 weiterlesen

memento mori: Der Tod als ständiger Begleiter

Zur Aufführung von „La Clemenza di Tito“ in der Reithalle von Schloss Maxlrain Zugegeben, auf diesen Kniff muss man erst einmal kommen: Mozarts Oper „La Clemenza di Tito“ mit einer Arie von Händel zu unterbrechen. Eine Praxis, die in den Frühjahren der Oper durchaus üblich war, eine Praxis, die aber in unseren Zeiten der komplexen … memento mori: Der Tod als ständiger Begleiter weiterlesen

La Clemenza di Tito – Werkstattgespräch II

La Clemenza di Tito ist die diesjährige Opernaufführung der Opernbühne Bad Aibling e.V. in der Reithalle von Schloss Maxlrain. Nachdem das erste Werkstattgespräch noch im Kurpark von Bad Aibling stattfand, haben sich Regisseur Michael Stacheder und ich nun in der Reithalle getroffen und auf der Bühne über seine Inszenierung, aber auch über die Politik, über … La Clemenza di Tito – Werkstattgespräch II weiterlesen

Exklusiv für Unterstützer

Wer je eine Visitenkarte von mir bekam, bestaunte das Bild auf der einen Seite … deswegen gibt es eine Aufkleber-Sonderedition. Zugegeben, ich bin verliebt. Verliebt in diesen Anblick über den Dächern von Wasserburg. Es ist eine Momentaufnahme aus dem Winter, wenn man sich zwar nach wärmeren Temperaturen sehnt, aber das Licht so besonders mild ist, … Exklusiv für Unterstützer weiterlesen

Wasserburger Weinfest – Junge Choreographen – Fink&Steinbach – Der #HKMPodcast Nr. 15: #LongRun

Drei von vielen Festen, die sich im Juli anbieten: Ob Weinfest in Wasserburg am Inn, Junge Choreographen am Staatsballett oder Fink & Steinbach im Brunnenhof: Exquisite Unterhaltung, die teils schon jahrelang ein Garant für Stimmung und Stimmigkeit ist. Dazu ein kleiner politischer Kommentar zur Lage Bayerns und Deutschlands. Der #HKMPodcast15. Bitte sehr!¹ (16:19/24 MB)   … Wasserburger Weinfest – Junge Choreographen – Fink&Steinbach – Der #HKMPodcast Nr. 15: #LongRun weiterlesen

Heinrich Schliemann – Troja. Im Knauf-Museum Iphofen. Ein #HKMPodcast.

Homers Epos vom Trojanischen Krieg hat die Menschen über Jahrtausende beschäftigt. Aber wenn an der Sache etwas dran war, wo sollte das geheimnisvolle Troja liegen? Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts gelang es einem deutschen Kaufmann, der mit Handelsgeschäften in Russland und Investitionen in den kalifornischen Goldrausch ein Vermögen gemacht hatte, dem Ort Troja auf … Heinrich Schliemann – Troja. Im Knauf-Museum Iphofen. Ein #HKMPodcast. weiterlesen

La Clemenza di Tito: Erstes Werkstattgepräch mit @Theaterwelten zur Inszenierung der Oper Aibling

In diesem Jahr führt die Opernbühne Bad Aibling e.V. die letzte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart, La Clemenza di Tito, auf. In einem ersten Werkstatt-Gespräch gewährt Michael Stacheder Einblick in seine Herangehensweise, in seine Gedanken zur Oper – und wie er die Oper als Regisseur sieht und anlegen will: (32,6 MB, 22:07 min) Hier können … La Clemenza di Tito: Erstes Werkstattgepräch mit @Theaterwelten zur Inszenierung der Oper Aibling weiterlesen

#Partizipation: Der #HKMPodcast Nummer 11

Partizipation ist das große Oberthema dieses Podcasts, ob im Deutschen Theater bei Wahnsinn, Im Weißen Rössl des Gärtnerplatztheaters, bei #schmuseum¹, „Finde Dein Isarherz“ oder beim Orchester Jakobsplatz München.           ¹ Erst nach dem Podcast entdeckt: schmuseum ist für dieses Jahr schon eingestellt. Schade.  

#Landpartie – Neun Museen und Galerien widmen sich dem Thema „#IDENTITÄTEN“

Der Museumsverband „Landpartie“ präsentiert im Jahr 2018 seine sechste Ausstellungsserie: Unter dem Motto „Identitäten“ zeigen neun Museen rund um München im Frühjahr und Sommer Sonderausstellungen mit kunstgeschichtlichen und kulturhistorischen Themen. Alle Ausstellungen fragen danach, was Identität schafft: Welche Merkmale, Gemeinsamkeiten, Traditionen, Überzeugungen etc. bedingen Gemeinsamkeitsgefühle von Gruppen? Wodurch werden Menschen zu Individuen und fühlen sich … #Landpartie – Neun Museen und Galerien widmen sich dem Thema „#IDENTITÄTEN“ weiterlesen

Die Geheimnisse von Marseille

Marco Beyer ist Lokführer bei der Südostbayernbahn und hat in seiner Freizeit angefangen, einen Roman von Emile Zola zu
übersetzen: Die Geheimnisse von Marseille. Ein Ergebnis seines Französisch-Unterrichtes.
Den Roman „Die Geheimnisse von Marseille“ kann man zum Beispiel bei buch7.de bestellen. Das ist eine Buchhandlung, die das Buch als Print und als eBook anbietet – und außerdem noch sozial tätig ist.

„Es gibt nur wenige Menschen, die kollektiv im Gedächtnis bleiben“

Der Landtag gedachte des ersten Todestages von Max Mannheimer mit einer Lesung, verbunden mit persönlichen Erinnerungen an den Shoah-Überlebenden und Mahner wider totalitäre und nazistische Regimes. Karl Freller, der Landtagsabgeordnete, Bildungs-Staatssekretär a.D. und Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, brachte es auf den Punkt: „Es gibt nur wenige Menschen, die kollektiv im Gedächtnis bleiben.“ Claudia Stamm … „Es gibt nur wenige Menschen, die kollektiv im Gedächtnis bleiben“ weiterlesen