Ein Panoptikum zum Literaturfest

Das Motto des Literaturfestes München, „Alles Echt. Alles Fiktion.“ wird auch im Panoptikum weitergeführt. Da, wo sonst Ausstellungen (zuletzt Oskar Maria Graf oder die Ausstellung zum Schaffen Helmut Dietls) zu sehen sind, entsteht bis zum Monatsende ein kommunikativer Mittelpunkt. Requisiten und Kulissen aus einem Fundus schaffen zusammen mit Wachsköpfen aus dem berühmten Panoptikum der Brüder [...]

Disney’s Der Glöckner von Notre Dame im Deutschen Theater München

Irgendwann muss doch Cinderella kommen, denkst Du Dir. Und sie muss mit zartrosa Zuckerguss alles gut machen. Die schlechte Nachricht: Cinderella taucht nicht auf. Die gute Nachricht: ernsthaft vermissen konnte sie keiner. Disney’s „Der Glöckner von Notre Dame“ ist ein wunderbar opulentes Musical, reich ausgestattet und technisch wie schauspielerisch perfekt. Zu sehen im Deutschen Theater München.

Winterreise mit Einkehrschwung

„Unsentimental, ein großer Spannungsbogen“ – diesen Worten von Professor Hans-Joachim Hinrichsen ist nichts hinzuzufügen. Der erst 27-jährige Bariton Samuel Hasselhorn präsentierte, am Klavier von Oliver Pohl begleitet, in der Tonhalle Maag eine grandiose Winterreise. Wer sich über den Titel dieses Berichtes wundert, dem sei verraten, dass die Darbietung sehr schwungvoll war. Das nahm der Tragik [...]

Der Sieger-Entwurf für das #Konzerthaus in München

Heute wurde der Siegerentwurf für das neue Konzerthaus in München vorgestellt. Es soll im Werksviertel München entstehen und zwei Säle beherbergen. Dazu kommen Räume für Musiker und Verwaltung, Probenräume für Musiker und Studierende. Gelöste Stimmung im Kleinen Saal der Musikhochschule – man merkt allen Beteiligten an, dass sie froh sind, eine Entscheidung gefunden zu haben. [...]

Inwieweit haben Fakenews die Bundestagswahl beeinflusst?

Populismus und Massenmedien haben ein enges Verhältnis: Personalisierung, Reduktion von Komplexität, Dramatisierung und Emotionalisierung sind typische Elemente moderner Massenkommunikation wie auch des Populismus. Man kann zu dem Schluss kommen, dass sie einander bedingen. Das Verhältnis von Populismus und Massenmedien hat sich durch digitale Online-Medien wie soziale Plattformen (Twitter, Facebook, Instagram oder Youtube) dramatisch verändert und [...]

Glaube Liebe Hoffmann

Klaus Hoffmann hat ein neues Album vorgelegt: Glaube Liebe Hoffmann. Es ist ein 3-CD-Set, live eingespielt. Dazu gibt es eine DVD mit dem Konzertmitschnitt.

Wie sieht ein Pferd die Welt?

Im Franz-Marc-Museum in Kochel am See wird ein großformatiges Gemälde ausgestellt und in einem Kabinett daneben wird der Geschichte der Schichten des Gemäldes auf den Grund gegangen. Dazu gibt es Interna aus dem Briefwechsel von Marie Marc, die nach Vorlagen von Franz stickte und ihm Briefe ins Feld schickte. Die Ausstellung geht bis 18. Februar 2018.

Hören heißt „Sehen mit den Ohren“

oder: Das Nicht-Lineare im Linearen. Wer mich kennt oder mich in Sozialen Medien, vor allem Twitter liest, merkt, dass ich sehr viel Radio höre. Grund genug, denke ich, mal meinen Radioplan und einige der Lieblingssendungen vorzustellen. Diesen Artikel steuere ich zur Blogparade #Kultblick des Archäologischen Museums Hamburg und Tanja Praske bei. Für mich ist Hören auch oft [...]

Die Beweinung Christi – Botticelli restauriert

„Sie ist für uns von größter Bedeutung”, sagt Dr. Andreas Schumacher bei der Vorstellung der restaurierten „Beweinung Christi” von Sandro Botticelli. In einem Zeitraum von gut zwei Jahren wurde das Meisterwerk der Florentiner Malerei wieder hergestellt. Ein Jahr brachte allein die Restauratorin Wibke Neugebauer zu, dem Meisterwerks Botticellis wieder die ursprüngliche Farbenpracht zurückzugeben. Das Werk [...]

Das Blaue Land hinter Glas

Ein besonderes Schmankerl bieten das Buchheim Museum der Phantasie, das Museum Penzberg, das Franz-Marc-Museum und das Schloßmuseum Murnau in diesem Herbst: „Das Blaue Land hinter Glas“. Ein Thema, vier Museen, denn die Künstler des „Blauen Reiters“ waren fasziniert von der besonderen Kunst. Sie sammelten und kopierten historische Bilder, experimentierten mit großem Vergnügen. So entstanden faszinierende [...]

„Es gibt nur wenige Menschen, die kollektiv im Gedächtnis bleiben“

Der Landtag gedachte des ersten Todestages von Max Mannheimer mit einer Lesung, verbunden mit persönlichen Erinnerungen an den Shoah-Überlebenden und Mahner wider totalitäre und nazistische Regimes. Karl Freller, der Landtagsabgeordnete, Bildungs-Staatssekretär a.D. und Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, brachte es auf den Punkt: „Es gibt nur wenige Menschen, die kollektiv im Gedächtnis bleiben.“ Claudia Stamm [...]

Alles echt, alles Fiktion – Das Literaturfest 2017 in München

Vom 15. November bis zum 3. Dezember finden in München die Literaturtage 2017 statt. Im 20. Jahr des Bestehens des Literaturhauses München stellten die Leiterin Tanja Graf und Doris Dörrie das Programm vor. „Alles Echt. Alles Fiktion“ ist das Motto der Kuratoren-Reihe forum:autoren, die Doris Dörrie gemeinsam mit dem Literaturhaus München entwickelt hat. Lesungen, Vorträge, Gespräche, [...]

Max Mannheimer – Sein Vermächtnis, unser Auftrag

Vor einem Jahr ist der Shoah-Überlebende Max Mannheimer gestorben. In dieser Woche finden im Bayerischen Landtag zwei Gedenkveranstaltungen an den unermüdlichen Mahner statt. Den Auftakt machte die SPD-Fraktion. Vertrauen SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher mit der Vita von Max Mannheimer: „Das war das Schönste, dass, wenn wir uns sahen, wir uns immer wieder lieb hatten“ Natascha Kohnen [...]

Gut • Wahr • Schön – Der Pariser Salon in der Kunsthalle München

Im 19. Jahrhundert war der jährlich stattfindende „Salon de Paris“ die größte und bedeutendste Ausstellung des internationalen Kunstbetriebs und das gesellschaftliche Ereignis par excellence. Eine dem antiken Schönheitsideal verpflichtete Jury bestimmte, welche Werke hier gezeigt werden durften. Die Künstler sollten das Gute und Wahre in der Schönheit der Form zum Ausdruck bringen. Doch die klassische [...]

Briefe an Milena – Lesung mit Michael Stacheder

Eine literarische Begegnung 1919 hatte Franz Kafka die Journalistin Milena Jesenská kennengelernt. Es war eine Beziehung, die von wenigen Tagen abgesehen, in denen sie sich sahen, es dürften vier gewesen sein, nur in ihren Briefen lebte. Dabei ist besonders, dass von den Briefen Milenas an Kafka keiner erhalten ist. Folglich ragt ein Nachruf Milenas heraus. [...]

#tura17 – Mehr Glaubwürdigkeit im Radio

Zum 13. Mal fanden in der Politischen Akademie die „Tutzinger Radiotage“ #tura17 statt. Thema dieses Mal war die Glaubwürdigkeit im Radio. Es waren drei intensive Tage, sie waren recht intim, anders als vielleicht die Veranstaltungen der letzten Jahre. Begünstigt hat das auch ein Fehlen von multimedialer Begleitung und Blogs. Grundsätzlich sind die Radiotage ja immer [...]

Der Toni-Pfülf-Preis für Renate Schmidt

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und der Landesvorstand der BayernSPD haben in München den Toni-Pfülf-Preis verliehen. Preisträger sind das gegen Sexismus ankämpfende Projekt „Pink Stinks“ und die ehemalige Landesvorsitzende und Bundesministerin a.D. Renate Schmidt. Der Preis ist mit je 1000 Euro dotiert. Die Landesvorsitzende der AsF, Micky Wenngatz, erläuterte die Preismodalitäten: „Die Quote macht’s“ Wenngatz betonte [...]

Gabriele Münter und die Volkskunst

Eine Ausstellung in zwei Museen Am 19. Februar 2017 jährte sich der Geburtstag der Malerin Gabriele Münter zum 140. Mal. Dies ist Anlass für das Schloßmuseum Murnau und das Oberammergau Museum, Münters Werk und seine Bezüge zur Volkskunst in einer gemeinsamen Ausstellung aufzuzeigen. Das Titelbild der Ausstellung ist auch im Original in Murnau zu sehen, [...]

Trotz Brandanschlag wird dem Mythos Bayern weiter nachgegangen

Zwei zentrale Beiträge innerhalb des umfangreichen Programms der Bayerischen Staatskanzlei kommen vom Haus der Bayerischen Geschichte. So geht es vom 3. Mai bis zum 4. November 2018 in der Bayerischen Landesausstellung in Kloster Ettal mit "Wald, Gebirg und Königstraum" um den Mythos Bayern. In Regensburg wird 2018 in zwei Etappen die Eröffnung des Museums der [...]

Pharao – Leben im alten Ägypten

Die monumentalen Tempel, die Pyramiden, die Grabanlagen, aber auch Tontafeln mit Hieroglyphen, Statuen und andere Funde sind stumme Zeugen der längst untergegangenen Kultur der alten Ägypter. In diesem Jahr können Besucher des Lokschuppen Rosenheims in diese Welt reinschnuppern. Eine große Erlebnisausstellung mit Rahmenprogramm für Kind, Familie und Senioren ermöglicht einen Einblick. Was die Ausstellung im [...]

Never Walk Alone – Jüdische Identitäten im Sport

„Das Judentum gehört zu Deutschland.“ Ein Satz, der uns selbstverständlich erscheint. Dass das Judentum in unserem eben allgegenwärtig verankert ist, zeigt wieder einmal mehr die Sonderausstellung „Never Walk Alone. Jüdische Identitäten im Sport“, die bis Anfang nächsten Jahres im Jüdischen Museum München zu sehen ist. Bernhard Purin, Direktor des Jüdischen Museums mit Ausblicken auf das [...]

Streifzug III

Advertisements