Klassik am Odeonsplatz – dieses Jahr u.a. mit Julia Fischer

Susanne Rohrer, Hans-Georg Küppers, Julia Fischer und Martin Wagner stellen Klassik am Odeonsplatz vor
Susanne Rohrer, Hans-Georg Küppers, Julia Fischer und Martin Wagner stellen Klassik am Odeonsplatz vor
Am 11. und 12. Juli ist es wieder soweit: eines der wundervollsten Open-Air-Konzerte klassischer Musik findet in München statt: Klassik am Odeonsplatz. Ursprünglich im Jahr 2000 durchgeführt als Millenniumskonzert zur deutsch-französischen Aussöhnung hat sich „Klassik am Odeonsplatz“ zu einem einzigartigen Event gemausert. Dieses Jahr gibt es die 15. Ausgabe, nur ein Konzert musste in all den Jahren wegen schlechten Wetters ausfallen. Die Landeshauptstadt München und der Bayerische Rundfunk präsentieren große Klassik zu moderaten Preisen.
Martin Wagner, der Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks stellt das Programm des Samstags vor: Diesen bestreitet das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks:

Hans-Georg Küppers, der Kulturreferent der Stadt München, der damit auch für die Münchner Philharmoniker zuständig ist, erläutert das Programm des Sonntags:

Karten gibt es von 19 bis 78 Euro bei München Ticket oder im Internet. Wer sich genauer einlesen will, kann das auf der Website der Veranstaltung tun.

Und was das Wetter angeht, wie eingangs schon erwähnt: Jahreszeitlich bedingt hat Klassik am Odeonsplatz auch beste meteorologische Voraussetzungen: Von 28 Veranstaltungstagen seit Gründung musste nur einmal ein Konzert (am 17.7.2010) wegen Unwetters abgesagt werden. Bei der Pressekonferenz haben sowohl Küppers als auch Wagner ihre Erfahrungen mit dem Wetter zum Besten gegeben:

Gottfried Zuleger gibt Einblicke in die Logistik.
Gottfried Zuleger gibt Einblicke in die Logistik.
Bayerischer Rundfunk und Fernsehen werden aufzeichnen beziehungsweise übertragen.
Nach den Erfahrungen des letzten Jahres lohnt es sich von daher auch, ruhig nebenher auf Twitter nach dem Hashtag #KaO15 (Klassik am Odensplatz 15) zu schauen, um ein paar Live-Eindrücke zu bekommen, wenn man nicht selbst vor Ort sein kann

Logistisch ist das Ganze eine Herausforderung, wie Gottfried Zuleger erzählt:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s