Hinter den Kulissen – ein Besuch bei #traumwelten der Dortmunder Philharmoniker

Dortmund – noch in meiner Schüler- und Studentenzeit verband ich damit eher DAB, das Dortmunder Aktienbier, das es in meinem Lieblingsimbiss in Viersen gab. Dortmund hat sich aber gewandelt. Sehr gerne erinnere ich mich an das Dortmunder „U“, in dem ich Ende 2014 einmal saß. Mittlerweile habe ich von Dortmund eine ganz andere Seite kennengelernt. Es gibt dort ein dunkleres Bier, das schmeckt und – es gibt a) einen Konzertsaal, b) einen schönen dazu und c) darf man aus diesem sogar twittern. Zwar nur in ausgesuchten Konzerten – aber mittlerweile wohl von Musikern und Publikum akzeptiert.

Das geflügelte Nashorn weist den Ortskundigen auch in Piktogrammen auf den Weg zum Konzertsaal hin.
Das geflügelte Nashorn weist den Ortskundigen auch in Piktogrammen auf den Weg zum Konzertsaal hin.

Es ist etwas anderes, ob man als normaler Konzertbesucher oder als VIP-Twitterer in das Konzerthaus geht. Dr. Barbara Volkwein gibt mir eine Kurzführung vor dem Konzert.

Nüchtern: Das Treppenhaus hinter der Bühne.
Nüchtern: Das Treppenhaus hinter der Bühne.

Durch den Künstlereingang rauf in den ersten Stock, da läuft einem schon gleich Generalmusikdirektor Gabriel Feltz über den Weg. Er wird auch das heutige Konzert dirigieren. Weiter zur Bühne, die Inspizienten begrüßt und ein Kurzgang über die Bühne.

Konzertmeisterin Shinkyung Kim notiert Phrasierungen
Konzertmeisterin Shinkyung Kim notiert Phrasierungen

Dort sitzt Konzertmeisterin Shinkyung Kim und schreibt mit Bleistift in die Partituren. Leise erklärt mir Barbara Volkwein:

 

Großartige und -flächige Gemälde im Treppenhaus
Großartige und -flächige Gemälde im Treppenhaus.

Von der Bühne geht es durchs Konzerthaus – bis unters Dach. Und gleich wieder zurück in die erste Reihe, Generalmusikdirektor Gabriel Feltz gibt die Einführung ins Konzert.


Feltz ist ein ausgewiesener Kenner von Rachmaninow, was sich nicht zuletzt daran zeigt, dass er ohne Partitur dirigiert. Eine Meisterleistung! Barbara Volkwein und Christoph Müller-Girod begleiten schon lange klassische Konzerte mit der Verbindung in die sozialen Medien. Für Volkwein ein absolutes Muss und eine ihrer Arten, Musik zu vermitteln:

 

Immer wieder begegnet einem das geflügelte Nashorn. Hier aus Holz geschnitzt.
Immer wieder begegnet einem das geflügelte Nashorn. Hier aus Holz geschnitzt.

Und warum laden sich dann Barbara und Christoph twitternde Konzertbesucher ein?

 

Das Foyer des Konzerthauses in Dortmund.
Das Foyer des Konzerthauses in Dortmund.

Aber nicht nur VIP–Twitterer haben die Gelegenheit, ein Konzert der Dortmunder Philharmoniker zu besuchen. Es lohnt sich, in Dortmund zu studieren: Studenten bekommen Eintrittskarten für „umme“, also umsonst. Michael Dühn ist der Orchestermanager und erklärt die Konzertflat für Studenten:

 

Barbara Volkwein und Michael Dühn.
Barbara Volkwein und Michael Dühn.

Im Konzert #traumwelten wurde dieses Mal gespielt:

· Maurice Ravel (1879–1937), La Valse, Poème choréographique
· Camille Saint-Saëns (1835–1921), 2. Klavierkonzert g-Moll op. 13
· Sergej Rachmaninow (1873–1943), 1. Sinfonie d-Moll op. 13 | ~45 Min
Generalmusikdirektor Gabriel Feltz dirigierte, Beatrice Berrut war die Klaviersolistin.

Nicht nur zu klassischen Konzerten wird getwittert, auch zu Stummfilmen, die das Orchester begleitet.
Das nächste Konzert zum Mittwittern findet am 16. März statt. Thema ist dieses Mal #vollendung.

Die Tweets zu #traumwelten, dem von mir besuchten Konzert, findet man bei Twitter hier. Wer einen Blick auf die Fotos werfen will, die Barbara, Christoph, Christian und ich aus dem Konzert twitterten: Hier lang.

Konzerthaus. Schlicht, hoch, brillant im Klang. Wünschenswert auch für andere Standorte.
Konzerthaus. Schlicht, hoch, brillant im Klang. Wünschenswert auch für andere Standorte.

Herzlichen Dank, dass ich dabei sein durfte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s