Bier ist der Stoff, der die Welt im Innersten zusammenhält

Der legendäre Kurs OJ38/PO31 an der Journalistenakademie München brach ein ungeschriebenes Gesetz: In der Mittagspause gingen zwei Kolleginnen und ich regelmäßig in den nahegelegenen Supermarkt und kauften uns eine (Radler-)Halbe. Das „brockte“ uns dann eine besonders schöne Abschlussarbeit ein. Günther Baumann, der den Richelbräu in München betreibt, wollte für die Münchner Heim- und Hobbybrauer eine Website haben.

Hopfen
Hopfen

Eine Projektarbeit, an die ich noch gerne zurückdenke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s