Helmut Dietl und sein München – Ausstellung im Literaturhaus

Helmut Dietl starb 2015. Ihm, der das spezielle Münchner Lebensgefühl wie kaum ein anderer einfing und literarisch wie filmisch verewigte, widmet das Literaturhaus München eine Ausstellung.

Helmut Dietl Ausstellung
Helmut Dietl – eine Ausstellung über sein Schaffen – bis 26.2. im Literaturhaus München. Zur Eröffnung war auch Tamara Dietl da.

Wer sich noch an die Kästner-Ausstellung im Literaturhaus erinnert, ist beim Betreten des Raumes überrascht: Der Raum atmet Weite. Weite, nicht Leere, wohlgemerkt. Eine Weite, die auch in den Filmen von Helmut Dietl durchschimmerte. Auch wenn er die Münchner Gesellschaft im Speziellen zeichnete. Reinhard Wittmann war bis letztes Jahr Chef des Literaturhauses und schob damals schon die Ausstellung an:

Helmut Dietl Ausstellung
An der Wand: Wichtige, markante Sätze aus Dietls Schaffen

Tamara Dietl ordnete nach einer Trauerphase den Nachlass ihres Mannes Helmut. Ein lohnenswertes Ziel, sagt sie:

Helmut Dietl Ausstellung
Im Literaturhaus München wird bis 26.2. eine Ausstellung über das Schaffen des Münchner Autors und Regisseurs Helmut Dietl gezeigt

Die Ausstellung hat Claudius Seidl von der FAZ kuratiert, einer, über den Tanja Graf, Chefin des Literaturhauses sagt, dass er der Ideale gewesen sei:


Und so kann man sich in verschiedenen Stationen dem Phänomen Helmut Dietl nähern. Er, der sich selber immer mehr als Literat denn als Regisseur begriff, der gesagt hat, dass er nur Regisseur wurde, weil keiner seine Bücher so umsetzen konnte, wie er das wollte. Tamara Dietl über ihren Mann:

Helmut Dietl Ausstellung
Ein Koffer voller Notizen aus dem Nachlass von Helmut Dietl. Die Ausstellung ist nicht chronologisch, sondern nach Arbeitsschwerpunkten gegliedert

Und so schließt die Ausstellung vielleicht auch ein wenig die unvollendete Biografie Helmut Dietls ab. Dabei ist sie nicht chronologisch geordnet, sondern themen- und schwerpunktmäßig. Die Ausstellung atmet dadurch Weite und sprengt den Raum und führt hin zur Leichtigkeit, die viele Filme Dietls kennzeichnet – neben der speziellen Münchner Sicht der Welt und der Dinge.

Helmut Dietl Ausstellung
Der Schreibtisch, an dem Helmut Dietl arbeitete.

Für den Besuch empfiehlt das Literaturhaus München einen Audioguide. Diesen hat in extra für „Helmut Dietl und sein München“ geschriebenen Texten Günter Maria Halmer eingelesen. Im Ausstellungskatalog gibt es bislang unveröffentlichte Texte von Helmut Dietl, die sich mit der Zukunft seiner Serienstars beschäftigen. Für die Ausstellung haben Martina Gedeck und Heiner Lauterbach gelesen.

Die Ausstellung ist bis 26. Februar 2017 zu sehen. Alle weiteren Hinweise auf der Website des Literaturhauses München.

Helmut Dietl Ausstellung
Das Team, das die Dietl-Ausstellung beerkstelligte – in der Mitte die Architekten von unodue{münchen, links Tanja Graf, Chefin des Literaturhauses, rechts Tamara Dietl

Für Fans ein Hinweis: Am Wochenende vom 22. auf den 23. Oktober widmet das BR Fernsehen Helmut Dietl eine ganze Nacht: „Schwermut und Leichtigkeit“. Neben all dem Bekannten erstmals ausgestrahlt: die Dokumentation »Schwermut und Leichtigkeit« von Lars Friedrich. Außerdem: ein bisher unveröffentlichtes Interview mit Helmut Dietl selbst.

Advertisements

2 thoughts on “Helmut Dietl und sein München – Ausstellung im Literaturhaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s