Die Hans-Lenz-Medaille für die Laienmusik im BR

Laienmusik. Viele werden mit dem Begriff nichts Konkretes verbinden – aber im Bayerischen Rundfunk gibt es eine eigene Redaktion, die sich um diese Musik kümmert. Musik, die von Laien dargebracht wird und einen großen Programmanteil hat – in Deutschland gibt es keine andere ARD-Anstalt, die dieser Pflege so sehr verbunden ist. Grund genug für die bdo, die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände, die Hans-Lenz-Medaille 2016 dem Bayerischen Rundfunk zu verleihen.

Die Hans-Lenz-Medaille 2016 an den BR. Intendant Urlich Wilhelm (mitte) nahm die Ausszeichnung der bdo im Beisein des Bayerischen Musikrates Thomas Goppel entgegen. Foto: Thomas Kronenberger
Die Hans-Lenz-Medaille 2016 an den BR. Intendant Ulrich Wilhelm (Mitte) nahm die Auszeichnung der bdo im Beisein des Bayerischen Musikrates Thomas Goppel entgegen. Foto: Thomas Kronenberger

Am Nachmittag trafen sich Redakteure und Verbandsmitglieder zu einem Symposium. Wenngleich das Lob für das Engagement der Männer und Frauen um Stephan Ametsbichler überwog, so gab es einige Kritik: Den Chorbegeisterten gab es zu wenig Chormusik und die Volksliedvertreterin jammerte, dass im UKW-Programm durch die Verlegung der Volksmusik von Bayern 1 zu BR Heimat ihre Gattung gar nicht mehr zu hören sei. Den letzten Vorwurf konterte Ametsbichler zu Recht mit dem Verweis darauf, dass BR Heimat seit seinem Sendestart vor zwei Jahren den gleichen Programmanteil wie BR Klassik habe – stolze 2,5 Prozent. Ernst Burgbacher, der Präsident der bdo sah das locker:


Was eventuell zu Wahrnehmungsschwierigkeiten führen könnte, ist die Verteilung der Laienmusik auf gleich drei Wellen beim BR: BR Heimat, Bayern 2 und BR Klassik. Stephan Ametsbichler zu den Schwerpunkten der Laienmusik auf den verschiedenen Wellen:


Mit großem Interesse dürften die Verbandsvertreter die Worte von Intendant Ulrich Wilhelm vernommen haben. Er sprach sich trotz Kostendruck für das weitere Engagement des BR in Sachen Laienmusik aus. Ein Bereich, der ja auch Proben zum Beispiel mit Musikern des Symphonieorchesters oder des Rundfunkorchesters umfasst. Stephan Ametsbichler zeigte sich erfreut über diese Art der Bestandsgarantie:


Einig waren sich alle Beteiligten über die Auszeichnung für den BR. Ernst Burgbacher mit der kurzen Begründung:


Dr. Thomas Goppel, Bayerischer Musikrat:


Und Stephan Ametsbichler für die ganze Redaktion:

 

Das Jugendblasorchester Marktoberdorf eröffnete die Veranstaltung. Foto: Thomas Kronenberger
Das Jugendblasorchester Marktoberdorf eröffnete die Veranstaltung. Foto: Thomas Kronenberger

Übrigens noch ein Tipp für die Laienmusiker im Land draußen – von Stephan Ametsbichler: Geht auf den Bayerischen Rundfunk zu! Ametsbichler hat es etwas plakativer formuliert:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s