Münchner Rundfunkorchester präsentiert erstmals symphonische Videospielmusiken

Dürr piepsende, pixelige Pac-Man-Spielchen auf grünem Monitor? Das war im vergangenen Jahrtausend. Längst sind Videospiele eine eigene Kunstform, mit denen weltweit mehr Umsatz erzielt wird als mit Kinofilmen. Das Rundfunkorchester spielt zum ersten Mal in seiner Geschichte nun diese Melodien sinfonisch arrangiert.

Das Rundfunkorchester des BR. Foto: BR/Facebook
Das Rundfunkorchester des BR mit seinem künstlerischen Leiter Ulf Schirmer. Bild: BR/Denis Pernath
Till Heine, Solo-Fagottost des Rundfunkorchesters, ist auch gespannt, wie die Musik sinfonisch klingen wird (Bild: BR)
Till Heine, Bild: BR

Ähnlich wie in den frühen Jahren des Films besaßen die ersten Computerspiele weder Sound noch Musik. Erst Ende der 70er-Jahre bekamen Spiele wie „Pac Man“ musikalische Untermalungen, die zunächst noch von den Programmierern selbst realisiert wurden. In den 80er-Jahren, als die Verkaufszahlen stiegen und die Budgets für Spiele größer wurden, konnten renommierte Komponisten wie Nobuo Uematsu oder Ari Pulkkinen engagiert werde, sie haben für ihre Musiken zu Spielen wie „Final Fantasy“ oder „Angry Birds“ mittlerweile Kultstatus in der Szene erlangt. Till Heine ist Solo-Fagottist beim Rundfunkorchester und hat einen eigenen Favoriten. Er ist seit seiner Jugend begeistert von Computermusik:

Erster Ausflug, erste Zusammenarbeit mit Eckehard Stier

Grafik: BR
Grafik: BR

Durch das Konzert am 1. Februar 2017 um 19.30 Uhr im Münchner Prinzregententheater führt der Youtuber und Gamer Nino Kerl. Wer keine Karten mehr bekommt, kann sich ja auf BR Klassik davon überzeugen. Hier wird mit Video- und Audio live übertragen. Das Münchner Rundfunkorchester, das in seinen Mittwochskonzerten immer wieder die Grenzen klassischer Musik auslotet, widmet sich hier erstmals der Spielemusik und hat mit Eckehard Stier einen ausgewiesenen Spezialisten auf diesem Gebiet gefunden. Es ist der erste Ausflug in dieses Crossover-Genre. Till Heine ist genauso gespannt wie alle anderen, wie das klingen wird:


Programm

Jonne Valtonen, Fanfare for the Common 8-bit Hero
Chris Huelsbeck, Concerto for Laser and Enemies
Nobuo Uematsu, Blue Dragon – Waterside
Ari Pulkkinen, Angry Birds
Nobuo Uematsu, Final Fantasy VI – Symphonic Poem
Jonne Valtonen, Albion Online
Ari Pulkkinen, Super Stardust Medley
Martin Schjoler, Clash of Clans
Chris Huelsbeck, Great Giana Sisters

Mitwirkende
Nino Kerl, Moderation | Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Eckehard Stier

Übertragungen:
BR-KLASSIK überträgt das Konzert live per Video-Livestream, per Audio-Livestream unter www.br-klassik.de und im Radio.

Prinzregententheater München, Beginn 19.30 Uhr
Restkarten: Euro 24,- / 32,- (Schüler- und Studenten 8,-)
Erhältlich über: BRticket oder Tel. 089/5900-10880 und über www.muenchenticket.de oder Tel. 089 / 54 81 81 81

Disclaimer:
Ich bin als Freier Autor für das Medienmagazin von B 5 aktuell tätig. Diese Tätigkeit hat jedoch keinen Einfluss auf Themen und Art der Berichterstattung, die Heinrich graut’s über das Haus veröffentlicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s