Prepare the Hymn – The Best of Handel

Howard Arman präsentiert Georg Friedrich Händels Occasional Oratorio

 Regelmäßig wichtige Händel-Werke in Kooperation mit Altklangensembles zu präsentieren, ist beim Chor des Bayerischen Rundfunks Tradition geworden. Nach Kompositionen wie Belshazar, Alexanders Feast, dem Utrechter Te Deum oder zuletzt Messiah steht am Samstag, 11. Februar 2017, 20 Uhr, im Münchner Herkulessaal mit dem Occasional Oratorio eine weitere abendfüllende Aufführung auf dem Programm.

Der Chor des Bayerischen Rundfunks.
Der Chor des Bayerischen Rundfunks. Bild: BR

Mit Howard Arman steht dabei ein ausgewiesener Händel-Experte am Pult. Für seine Verdienste um das Werk des Komponisten wurde er unter anderem mit dem Händel-Preis der Stadt Halle geehrt, wo Händel geboren wurde. Damit befindet er sich in bester Gesellschaft mit weiteren Preisträgern wie Philippe Jaroussky, Christopher Hogwood, Emma Kirkby oder Sir John Eliot Gardiner.

Händels sogenanntes „Gelegenheitsoratorium“ entstand 1746 in unruhigen Zeiten. Wie schon Jahre zuvor als Opernimpressario war der inzwischen in London lebende Händel nun auch als Oratorienveranstalter nahezu pleite. Gleichzeitig geriet der englische König George II., der ihm eine großzügige Pension gewährt hatte, politisch und militärisch durch die Jakobiten unter Druck. Händel ergriff die „Gelegenheit“, dem Regenten und der ängstlichen Bevölkerung Londons musikalischen Beistand zu leisten. Dabei bediente er sich großzügig bei seinen eigenen Werken und stellte beinahe so etwas wie ein „Best-Of“ zusammen. Das Occasional Oratorio bietet großartige spätbarocke Klangentfaltung, virtuose und farbenreiche Musik.

Dem BR-Chor zur Seite stehen ein exzellentes englisches Solistenensemble mit Julia Doyle, Ben Johnson und Peter Harvey sowie die Akademie für Alte Musik Berlin.

Im Rahmen der festen Münchner Konzertreihe des Berliner Alte-Musik-Ensembles wird das gleiche Programm unter dem Titel „Händel – Occasional Oratorio“ auch tags zuvor, am Freitag, 10. Februar 2017, um 20.00 Uhr im Herkulessaal aufgeführt.

Programm:
Georg Friedrich Händel: Occasional Oratorio, Oratorium in drei Teilen, HWV 62

Mitwirkende:
Julia Doyle, Sopran | Ben Johnson, Tenor | Peter Harvey, Bariton | Chor des Bayerischen Rundfunks
Akademie für Alte Musik Berlin  | Leitung: Howard Arman

Einführung:
Um 19.00 Uhr wird im Herkulessaal der Münchner Residenz eine Einführung angeboten.

Live-Übertragungen
BR-KLASSIK überträgt das Konzert per Video-Livestream im Internet, sowie live im Radio und unter www.br-klassik.de.
Restkarten über München Ticket und an der Abendkasse erhältlich.
Weitere Informationen unter: www.br-chor.de

 

Disclaimer:
Ich bin als Freier Autor für das Medienmagazin von B 5 aktuell tätig. Diese Tätigkeit hat jedoch keinen Einfluss auf Themen und Art der Berichterstattung, die Heinrich graut’s über das Haus veröffentlicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s