800-header-bier-in-bayern-img_3714

Bilanz: Rekord bei „Bier in Bayern“

Neuer Rekord für die Landesausstellung des Hauses der Bayerischen Geschichte: Zu Bier in Bayern strömten über 230.000 Besucher. Aldersbach im Vilstal erlebte einen Ansturm wie noch nie in seiner Geschichte. Die Ausstellung war 185 Tage geöffnet, das macht einen Tagesschnitt von gut 1.200 Gästen, wenn man die 169.907 Besucher der Ausstellung sieht.

800-Bavaria-Eingang-IMG_3628.v01

Weiterlesen »

Advertisements
Die deutsch-tschechische Landesausstellung Karl IV. in Nürnberg

Landesausstellung in Nürnberg: Karl IV., ein Europäer

Sie ist ein großes Projekt im Zeichen Europas und sie ist einem der großen Europäer gewidmet: Die deutsch-tschechische Landesausstellung „Karl IV.“. Nachdem sie von Mai bis Oktober in Prag zu sehen war, wird sie jetzt in Nürnberg installiert. Vom 20. Oktober 2016 bis 5. März 2017 ist sie in den Räumen des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg zu sehen. Rund 200 Objekte gewähren einen umfassenden Blick in die Zeit des Kaisers, der wie kaum ein anderer Naturkatastrophen und eine Blüte der Wissenschaft und Kunst in seiner Regierungszeit vereinte.Weiterlesen »

«Biera è il vin da questa terra» – Bier ist der Wein dieses Landes

«Biera è il vin da questa terra» – tradiziun gidieua da far biera – das ist der Titel eines Beitrages, den Radio Rumantsch am Sonntag ausstrahlt. Es geht um Bier – und es geht um die Ausstellung im Jüdischen Museum München.

Bemalte Bierkrüge im Jüdischen Museum in München
Bemalte Bierkrüge im Jüdischen Museum in München

Die Kollegen von Radio Rumantsch haben um die O-Töne bei mir angefragt, ich habe sie gerne gegeben. Anhören des Beitrages lohnt sich auf jeden Fall. Entweder Sonntagmorgen im Religionsmagazin ‚Vita e cretta‘ um 8.00 Uhr oder hier als Audiostück.

Die O-Töne stammen aus diesem Beitrag hier. Die Ausstellung ist noch bis Januar 2017 im Jüdischen Museum zu sehen. Lohnt!