Konzertsaal: Michael Piazolo kritisiert Seehofers Pläne

Am Freitag waren Pläne bekannt geworden, dass Ministerpräsident Seehofer gegen einen Konzertsaal-Neubau ist und stattdessen der Stadt München bei einem Neubau des Gasteigs mit zwei Sälen entgegenkommen will. In der Szene rumort es. Nun hat auch Professor Michael Piazolo, Freie Wähler und Vorsitzender des Kunst- und Wissenschaftsausschuss im Landtag, Seehofers Pläne kristisiert. In einer Pressemitteilung […]

Mehr

Konzertsaal: Abriss des Gasteigs im Gespräch

Zwischenruf Sollte sich bewahrheiten, was Süddeutsche Zeitung und Bayerischer Rundfunk berichten, ist der Konzertsaal für München wohl gestorben. Für München wird das ein hartes Stück werden. Nicht nur für die Liebhaber klassischer Konzerte, sondern auch für die beiden Orchester, die privaten Konzertveranstalter und die, die sonst noch den Gasteig bevölkerten. Und da ist viel Kultur […]

Mehr

Nächste Runde: Konzertsaal und Gasteig.

Eine Pressemitteilung von Piraten/Hut/FDP im Münchner Stadtrat Kulturpolitische Bankrotterklärung Antwort auf die Anfrage der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen / Rosa Liste zu den zwei Konzertsälen im Gasteig Dr. Wolfgang Heubisch (FDP, Mitglied im Kulturausschuss): „Zwei Konzertsäle im Gasteig mögen zwar interessant klingen, sind aber völlig realitätsfern. Es besteht die große Gefahr, dass trotz […]

Mehr

Schöner twittern mit „Zero Width Space“

Manchmal plagt einen der Genitiv, nicht nur im „richtigen Leben“, sondern auch grade beim #Hashtag auf Twitter. Alle möglichen Verrenkungen sieht man da, vom einfachen Leerzeichen (#Schnee s) bis hin zum unmöglichen englischen Genitiv-s (#Schnee’s). Dabei gibt es einen einfachen Kniff, das wesentlich eleganter zu umgehen: der/das „Zero Width Space“ ist der Freund für solche […]

Mehr

Der Hubert, die Vorratsdatenspeicherung, Pediga und der Spargelstecher

Am Rande der Fraktionsklausur der Freien Wähler konkretisierte Hubert Aiwanger die Forderung einer Vorratsdatenspeicherung. Der Fraktionsvorsitzende betonte, die VDS sei notwendig, um wenigstens nach einem Anschlag von Terroristen aufklären zu können, wohin die Spuren führen. Der kleine Kriminelle, so Aiwanger, solle nicht davon betroffen sein, es sei keinem Menschen zuzumuten, dass er, nur weil er […]

Mehr