Glosse – Auf den Hund gekommen

Na, ham Sie scho alle Weihnachtsgeschenke beinander? Neamand vergessen? Tosca für Tante Thekla, Hemd für Onkel Heribert, ein Schal für den Neffen Severin und – natürlich – die Carrerabahn für Tochter Caroline und das Puppenhaus für Sohn Peter. Niemanden vergessen? Die Eltern verzichten wie jedes Jahr auf Geschenke und freuen sich dann doch über den Schmuckring oder eine CD mit seltenen Aufnahmen des unbekannten Bachsohnes. Wirklich niemanden vergessen?

Wirklich?

Haben Sie auch an den treuesten Genossen gedacht? An den, über den der heilige Franz von Assisi schon sagte:
„Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde! Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“
Damals galt der Hund noch was als Hüter von Herde, Haus und Hof. Heute ist der Hund ja Familienvollmitglied, hat bei vielen die Rolle des Kindersatzes oder Rentner-Trösters inne. Und wo die Medien auf den Hund gekommen sind, darf der Hundebesitzer nicht fehlen. Eine am Main erscheinende Sonntagszeitung fragte schon, ob ein Hund Veganer werden muss Im Südwesten haben findige Privatradiobetreiber gar ein Radio für den Hund erfunden. Eigenwerbung: Mit den größten Heulern und besten Bellern liefert „Hallo Hasso“ das perfekte Programm für die treuen Begleiter, die sich im Takt der Musik wiegen oder gar mittanzen sollen. Reinhard Meys Klassiker „Es gibt Tage, da wünscht ich, ich wäre mein Hund“ erlebt eine Renaissance. Und von den USA schwappt Hunde-TV herüber. Aber die Spitze des Hundehauf äääh Eisberges lautet: Stadthunde Punkt com. Das Magazin für Hund und Herrchen. Mit tollen Ideen auf der Website: Jetzt erst wird der Hund richtig in die Familie integriert. Und zu Weihnachten mit jeder Menge Geschenktipps für Hasso: das vegane Pfotenpflegeset, die Winterjacke Dana, fürs Gassigehen ein neues Halsband und die Fettlederleine. Für nach den Feiertagen, bei Zipperlein und Magenverstimmung, wird hier dem Gefährten des Menschen geholfen. Der Erfinder des Magazins wie auch der Website ist scho a echter Hundling – oh, Verzeihung, ein echter Könner:

Selbst, wenn Du derzeit keinen Hund Dein Eigen nennst: Irgendwann kommst auch Du am Hund nicht mehr vorbei und wirst Dir nach Lektüre der Website einen anschaffen. .Eines haben die all diese Macher von Medien für den Hund aber vergessen: Gegen eine Katze, die sich in den Weihnachtsbaum legt, is aber alles nix. Hund hin oder her. Miau!

zum Audio (mit freundlicher Genehmigung des BR)

zum MedienMagazin von B5 aktuell

Advertisements