Festival | Symposien | #Heimat: Die Benediktiner #Klassiktage

Als kulturinteressierte Menschen wissen Sie es längst: Unter dem Motto „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ findet bis November die Bayerische Landesausstellung in Ettal statt. Dazu gibt es viele Rahmenveranstaltungen und eine sticht geradezu heraus: die Benediktiner Klassiktage, die erstmalig vom Kloster Ettal und der Benediktiner Weißbräu GmbH präsentiert werden. Vom 15.-17. Juni werden im Kloster Symposien und Konzerte zur musikalischen Interpretation des „Mythos Bayern“ stattfinden. In Anlehnung an die Bayerische Landesausstellung entstand das Thema des diesjährigen Festivals. Unter dem Hashtag #Heimat beginnt das Team um den künsterlischen Leiter Josef Gilgenreiner die Suche nach Klängen und Assoziationen, die eine Heimat sein können: (Audio, 8 min 20)

Heinrich. Kultur. Medien. Der #HKMPodcast09

Der Mai ist gekommen … und damit die neunte Ausgabe des Podcasts von Heinrich. Kultur. Medien. Und ganz ehrlich, wenn die GEMA nicht wäre, dann hätte ich mit Rio Seiser angefangen: Auf einem Baum ein Kuckuck saß. Trotzdem habe ich einiges an Themen in die knappe halbe Stunde gepackt. Die 100. Aufführung von FACK JU GÖHTE, das #fackmusical, die Jahrespressekonferenz des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, eine Veranstaltung der Freien Wähler zu Jerusalem. Glanzstück ist aber ein Gespräch mit Hansjörg Albrecht, der mit seinem Münchener BachChor die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach aufführt. Am 5. Mai um 20 Uhr im Herkulessaal. Und dann habe ich noch ein Gespräch mit Tanja Praske geführt, die eine Blogparade zu #SchlossGenuss startet.

Heinrich. Kultur. Medien. Der #Podcast Nr. 7.

Ausstellungen in Glyptothek, Literaturhaus, Ägyptisches Museum, Gedenken an den Widerstand gegen das Ermächtigungsgesetz, die Oper Weiße Rose und … der Watzmann ruft. Die extra lange Osterausgabe von #HKMPodcast Nr. 7.

Heinrich. Kultur. Medien. Der Podcast #3.

In der dritten Ausgabe von „Heinrich. Kultur. Medien. Der Podcast“ besuchen wir die SPD und die Freien Wähler im Landtag. Die einen erinnerten an 100 Jahre Freistaats Bayern, die anderen versuchten sich an einer Einordnung des bayerischen Schriftstellers Ludwig Thoma, der mit seinen antisemitischen Artikeln auch als einer der Wegbereiter des Nationalsozialismus gilt. Außerdem rede ich mit einem Lokführer, der in seiner Freizeit einen Roman von Émile Zola übersetzte. Und ich frage eine Akademistin des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, wie das so mit der Ausbildung und dem ersten Konzert als Konzertmeisterin ist. Viel Vergnügen!

Heinrich. Kultur.Medien. Der #Podcast Nr. 2.

In der Zweiten Ausgabe des Podcasts von Heinrich. Kultur. Medien (#HKMPodcast) gibt es eine Kritik zu FACK JU GÖTHE – SE MJUSICÄL, einen Tipp zu Baselitz in der Pinakothek der Moderne, wir besuchen die Karikaturenausstellung zu Ludwig Erhard im Haus der Bayerischen Wirtschaft (geht nur bis diesen Freitag, also morgen!) und ich unterhalte mich mit Joseph Bastian, dem (Noch-) Chefdirigenten des ABACO-Orchesters.