Bei Anderen: Geschrieben, zitiert, verlinkt

• Sie leben in friedlicher Koexistenz, die einen nimmt man wahr, die anderen nicht. Die einen zahlen Miete und Pacht an die, die 1852 ihren Ursprung nahmen – die Mieter zogen erst nach dem Krieg ein. Was so rätselhaft klingt, ist das Verhältnis von Landtag und Stiftung Maximilianeum. Die Stiftung ist Hausherr im Maximilianeum, der Landtag Mieter. Und während jeder in den Landtag kommen kann, als gewählter Abgeordneter oder als Besucher, schaffen es nur die wenigsten in die Stiftung. Entweder hat man ein Einser-Abitur – oder das Glück, bei einer Führung des PresseClub Münchens dabei gewesen zu sein.

• Fünf Fragen der Münchner Webwoche an mich, nachdem ich diesen Kulturblog-Award gewann. (gegeben im Dezember 2016, veröffentlicht im März 2017)

•  Weiblich, billig, arbeitswillig – Im Presseclub diskutierten Romy Fröhlich, Sissi Pitzer, Ulrich Berls und Jürgen Enninger über schlechtverdienende Frauen in den Medien, die nicht die gleichen Karrierechancen wie Männer haben: Man muss auch mal nerven!

• Der Presseclub München feiert eine besinnliche Adventsfeier.

• Der Presseclub München e.V. bekam eine exklusive Führung durch die Porzellan Manufaktur Nymphenburg. Ein Bericht mit akustischen Eindrücken.

• «Biera è il vin da questa terra» – tradiziun gidieua da far biera – das ist der Titel eines Beitrages, den Radio Rumantsch am Sonntag, den 2.10.2016, ausstrahlt. Es geht um Bier – und es geht um die Ausstellung im Jüdischen Museum München. Radio Rumantsch Audiostück. Die O-Töne stammen aus diesem Beitrag hier.

• Im Clubleben des Presseclub München e.V. – Berichterstattung über Clubabende, Pressekonferenzen, Gäste …

• Evangelische Akademie Tutzing, Wolfgang Thierse als Leiter des politischen Clubs vorgestellt:

„Einige O-Töne von dem Gespräch mit Dr. Wolfgang Thierse, die Heinrich Rudolf Bruns in seinem Blog veröffentlicht hat, erhalten Sie -> hier.“

• Christina Hertel in der SZ über den Tweetwalk in Schleißheim:

So wie Heinrich Bruns, dem auf Twitter fast 3000 Menschen folgen und der im Internet viel zum Thema Kultur und Politik veröffentlicht. Um sich von den anderen abzugrenzen, hat er auch sein Aufnahmegerät mitgebracht […].

• Das rätselhafte Wennerberg-Lächeln der Frauen (auf br.de)

Der deutsch-schwedische Künstler Brynolf Wennerberg wäre am 12. August 150 Jahre alt geworden. Zu diesem Jubiläum zeigt der Kunstverein Bad Aibling eine große Retrospektive sowohl in der Galerie im alten Feuerwehrgerätehaus als auch in der Galerie Villa Maria.
Von: Julia Binder und Heinrich Rudolf Bruns

• Zitat eines Goethe-Textes beim DLF

Overvoice zweier Koransuren für den DLF

• Im Visier

Journalistische Recherche zwischen Fairness und Exzess / Amokläufe, Zugunglücke, Flucht und Personalisierung
Sie können unsere Tagung „Im Visier. Journalistische Recherche zwischen Fairness und Exzess“ auf verschiedene Arten und Weisen nachvollziehen:
(…)
Bei Heinrich graut’s gibt es Teile der Tagung auch zum Nachhören

• Mediatisierte Gesellschaften –Medienkommunikation und Sozialwelten im Wandel

Tutzing / Tagungsbericht / Online seit: 28.02.2016
Von: Miriam Zerbel und Heinrich Rudolf Bruns
# Gesellschaftlicher-Wandel / Partizipation / Medienwandel

• Die APA über den „Wikipedia-Insider“:

„Für den Umgang damit brauche es klare Linien, forderte Heinrich Rudolf Bruns bei einer Podiumsdiskussion auf der „WikiCon“. Der deutsche Journalist und Blogger gilt als Wikipedia-Insider.“

Advertisements