selfciety – Die Auswirkungen des Digitalen in die Kunst

Wie verändert das Digitale unsere Selbstdarstellung und Selbstwahrnehmung? Dieser Frage geht eine Ausstellung in der whiteBOX im Werksviertel nach. Eindrücke von der Eröffnung.

Snapchat-Porträts und -Aufnahmen, verfremdet
Snapchat-Porträts und -Aufnahmen, verfremdet

Weiterlesen »

Advertisements

«Biera è il vin da questa terra» – Bier ist der Wein dieses Landes

«Biera è il vin da questa terra» – tradiziun gidieua da far biera – das ist der Titel eines Beitrages, den Radio Rumantsch am Sonntag ausstrahlt. Es geht um Bier – und es geht um die Ausstellung im Jüdischen Museum München.

Bemalte Bierkrüge im Jüdischen Museum in München
Bemalte Bierkrüge im Jüdischen Museum in München

Die Kollegen von Radio Rumantsch haben um die O-Töne bei mir angefragt, ich habe sie gerne gegeben. Anhören des Beitrages lohnt sich auf jeden Fall. Entweder Sonntagmorgen im Religionsmagazin ‚Vita e cretta‘ um 8.00 Uhr oder hier als Audiostück.

Die O-Töne stammen aus diesem Beitrag hier. Die Ausstellung ist noch bis Januar 2017 im Jüdischen Museum zu sehen. Lohnt!

 

 

StMUV - Eröffnung Schnee-Ferne / Ausstellung mit Plastiken und Fotos vom Schneeferner-Gletscher

Schnee – Ferne: Eine Ausstellung von Gletschern, die verschwinden

Der Klimawandel ist kein neues Phänomen und am sichtbarsten ist er im Hochgebirge. Gerade der Zugspitzgletscher verliert pro Jahr rund 35 Millionen Liter Wasser. Feinstes Süßwasser, wie Experten betonen. Hatte der Gletscher im 19. Jahrhundert noch eine Ausdehung von 350 Hektar und bedeckte das ganze Zugspitzplatt, kommen heute immer mehr Felsen zum Vorschein. Im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt will eine Ausstellung für die Veränderungen sensibilisieren.

Beeindruckende Fotografien von Ludwig Ries zeugen davon, wie sich die Landschaft des Schneeferners seit Jahren verändert hat.
Beeindruckende Fotografien von Ludwig Ries zeugen davon, wie sich die Landschaft des Schneeferners seit Jahren verändert hat.

Weiterlesen »

„Bier in Bayern“ wird ein Stück barrierefreier

Die Landesausstellung „Bier in Bayern“ wird ein Stück barrierefreier und „begreifbarer“. Gerade blinde und sehbehinderte Besucher können von einem neuen Angebot profitieren: Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre bietet das Haus der Bayerischen Geschichte Sonderführungen in Aldersbach an.

Uniform eines Gendarmen im Dorfener Bierkrieg, eines der Ausstellungsstücke in der Landesausstellung in Aldersbach.
Uniform eines Gendarmen im Dorfener Bierkrieg, eines der Ausstellungsstücke in der Landesausstellung in Aldersbach.

Weiterlesen »