Kooperationen – oder: Ich für Sie

800-Chefblogger-hochkant-20160709_122025
Foto: privat

In diesem Blog versuche ich, möglichst regelmäßig über Ausstellungen, Museen und Kultur zu schreiben. „Heinrich graut’s“ steht dabei für einen anderen Ansatz der Kulturbetrachtung. Großen Wert lege ich vor allem auf Original-Töne. Sie vermitteln vor allem eines: Authentizität. Auch unterwerfe ich mich freiwillig einem Aufnahmekriterium z.B. der Landtagspresse Bayern, das besagt, man berichte aus eigener Anschauung.

Ein weiteres Standbein sind die Artikel zum Journalismus. Als ich 2011 das Bloggen anfing, war „Heinrich graut’s“ ein Sammelsurium, das sich jedoch schnell auf den Bereich bayerischer Landespolitik mit den Schwerpunkten Bildung, Soziales und Kultur konzentrierte. Was mir aber immer wieder fehlte: Über Journalismus und Kriterien des Journalismus zu schreiben. Das ist mir sozusagen geblieben.

Als Freier Journalist lebe ich von Aufträgen, die SIE an mich vergeben. Deswegen möchte ich Ihnen ein paar Hinweise mit auf den Weg geben, wie ich Zusammenarbeit verstehe. Dieses Blog hilft Ihnen bei der Entscheidung, indem es den Bereich abbildet, zu welchen Themen und mit welchen Darstellungsformen ich arbeite.

Veranstaltungen: Ich berichte gerne über Ihre Veranstaltung in meinem Blog. Dabei sollte diese aber schon in mein Portfolio passen – Kultur. Netz. Journalismus. Bayern.
Auf Wunsch begleite ich Ihre Veranstaltung auch in Ihrem Blog oder auf Ihrer Website, gerne auch multimedial (Einbindung von Audio-Statements/Audioslideshows, Video etc.). Bitte, schauen Sie sich im Blog um und entdecken Sie meine Bandbreite. Daneben betreue ich auch ihre Social-Media-Auftritte, entwickle mit Ihnen Kampagnen und führe Inhouse-Schulungen zur Pressearbeit, Journalismus und Social Media durch.

Preise: Diese richten sich nach Aufwand. Je präziser Ihre Vorgaben sind, desto besser kann ich kalkulieren. Ich lege Wert darauf, dass Auftrag und Ertrag in einem positiven Verhältnis beiderseits stehen.

Am besten erreichen Sie mich mit einer formlosen Anfrage per Mail.

Noch ein Wort zu fragwürdigen Gastbeiträgen oder Linktausch-Anfragen: Naaaa! Einem vernünftigen Gastbeitrag stehe ich aber aufgeschlossen gegenüber.
Was ich gerne sehe – und es ist auch im Sinne der CC-Lizenz, wenn Sie meine Beiträge verlinken.

Advertisements