Die 5 Räuber und der geheimnisvolle Hut

Das Plakatmotiv zum Familienkonzert. Bild: BR
Das Plakatmotiv zum Familienkonzert. Bild: BR

Das Symphonieorchester des BR, Rufus Beck, die Musik von Manuel de Falla, eine Geschichte von Katharina Neuschaefer, Zeichnungen von Martin Fengel, die Regie von Leonhard Huber und der Gasteig als Aufführungsort. Das sind die Zutaten, aus denen auch dieses Jahr das Familienkonzert des Symphonieorchesters wieder zu einem Erlebnis werden soll.

Die Geschichte: Nicht mal im Spanien-Urlaub kann man als Räuberhauptmann richtig entspannen. Weit und breit kein Meer zu sehen, überhaupt gibt es von allem eher weniger… Nur Staub, verdorrtes Gras und Wind so heiß wie ein Fön. Aber als echter Räuberhauptmann lässt man sich von den paar Kleinigkeiten nicht verunsichern …
Bereits vor zwei Jahren hatte das Symphonieorchester schon ein Abenteuer der 5 Räuber begleitet. Katharina Neuschaefer schrieb auch damals die Story:Weiterlesen »

Advertisements
Das illuminierte Areal, auf dem der Münchner Konzertsaal einmal stehen soll.

Raumnutzungsplan: Konzertsaal, Werkstatt und mehr Education

Rund 15.000 Quadratmeter Nutzungsfläche stehen zur Verfügung, sagte Kunstminister Ludwig Spaenle im Kunstausschuss des Bayerischen Landtags. Der Erbpachtzins beträgt 592.000 Euro, ein Vorkaufsrecht ist eingeräumt, Kündigungsrecht alle 44 Jahre. Das Erbbaurecht soll kommendes Jahr in Kraft treten. Der Bayerische Rundfunk wird innerhalb von 30 Jahren 65 Millionen Euro, teils in Technik, einbringen. Eine Grundfinanzierung, für weitere 1,5 Millionen Euro Jahresmiete erhält er ein Erstbelegungsrecht und damit auch endlich eine Heimstatt. Soweit die Rahmendaten, die Spaenle vorstellte.Weiterlesen »

800-header-kultursalon-elbphil-20161116_191301

Intendant der Elbphilharmonie: „Es muss sexy sein!“

Lange wurde an ihr gebaut – in 55 Tagen gibt es das Eröffnungskonzert. Mit einem der weltbesten Orchester, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Gekostet hat sie 865 Millionen Euro, davon zahlt den Löwenanteil (789 Mio Euro) die öffentliche Hand. Die Musiker proben schon im Gebäude und sind von der Akustik überwältigt. Besucher stehen Schlange, um sie zu besichtigen: Die Rede ist von der Elbphilharmonie in Hamburg. Deren Intendant Christoph Lieben-Seutter war beim SZ-Kultursalon im Werksviertel zu Gast.Weiterlesen »

Ich möchte mal ’nen tollen Konzertsaal bauen

Der Architekt Stephan Braunfels fühlt sich benachteiligt, weil er nicht zum Konzertsaal-Wettbewerb der Architekten zugelassen wurde. „Es ist die Spitze eines Einsbergs“, sagt der Architekt in einem Hintergrundgespräch – Braunfels wirft dem Freistaat Bayern vor, konsequent benachteiligt oder ausgeladen zu werden. Seit der Pinakothek habe er keinen Auftrag mehr aus München bekommen. Dabei wolle er doch nur einmal einen Konzertsaal bauen.

Professor Stephan Braunfels will gegen den Freistaat Bayern klagen. Er sieht sich bei der Ausschreibung zum Konzertsaal-Wettbewerb übergangen.
Professor Stephan Braunfels will gegen den Freistaat Bayern klagen. Er sieht sich bei der Ausschreibung zum Konzertsaal-Wettbewerb übergangen.

Weiterlesen »

Eröffnungskonzert der musica viva

Am Freitag, 7.10.2016, um 20 Uhr beginnt die diesjährige musica-viva-Saison. Das Eröffnungskonzert widmet sich dem Œuvre des Komponisten Hans Zender, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert. Der Chor und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks werden geleitet von Emilio Pomàrico, Solistin ist die Sopranistin Donatienne Michel-Dansac.

Der Chor des Bayerischen Rundfunks.
Der Chor des Bayerischen Rundfunks. Bild: BR

Weiterlesen »