Pharao – Leben im alten Ägypten

Die monumentalen Tempel, die Pyramiden, die Grabanlagen, aber auch Tontafeln mit Hieroglyphen, Statuen und andere Funde sind stumme Zeugen der längst untergegangenen Kultur der alten Ägypter. In diesem Jahr können Besucher des Lokschuppen Rosenheims in diese Welt reinschnuppern. Eine große Erlebnisausstellung mit Rahmenprogramm für Kind, Familie und Senioren ermöglicht einen Einblick. Was die Ausstellung im [...]

Advertisements

„Heirat’ mich ein bisschen!“ – im Deutschen Theater

Einen höchst vergnüglichen, aber durchaus melancholischen Abend erlebt man mit der Masterclass der Theaterakademie August Everding im Silbersaal des Deutschen Theaters: Zwei Menschen, die uns durch ihre Lieder an ihren Phantasien und Wünschen und an ihrem unsterblichen Traum von einem anderen, einem reicheren und bewegteren Leben teilhaben lassen. „Heirate mich – aber nur ein bisschen!“, [...]

Refugees – Eine Herausforderung für Europa

„Mein Anliegen war es herauszufinden, wie geht es weiter nach der Ankunft der Flüchtenden in Griechenland, Italien oder Deutschland. Wenn die Schlaglichter von dramatischen Situationen des Ankommens erloschen sind und das alltägliche Leben beginnt.“ Das sagt Herlinde Koelbl, die im Literaturhaus eine Ausstellung mit Fotos von Flüchtlingen und ihren Orten gestaltet hat. Herlinde Koelbl ist [...]

Orte der Utopie – das Literaturfestival auf dem Monte Verità

Als Spinner wurden die belächelt, die vor rund 100 Jahren auf dem Monte Verità alternative Lebensformen ausprobierten. Sie ernährten sich vegetarisch, pflegten Freikörperkultur und waren pazifistisch, Weltverbesserer halt. Nordwestlich der Altstadt von Ascona liegt der Hügel, der lange in Vergessenheit geriet, aber jetzt Schauplatz der Eventi Letterari Monte Verità ist. Ein Literaturfestival der besonderen Art. [...]

Der Konzertsaal im Werksviertel: Ein Dorfplatz für Punks und Bürger

Diskussionen zum Münchner Konzertsaal in diesen Zeiten zu besuchen ist eher ein Zeichen von Treue zum Thema und buchhalterischer Notation jedes noch so kleinen Fortschritts. Manchmal vielleicht auch nur die Hingabe an eine Träumerei, wie denn das Ding da im Werksviertel mal aussehen könnte. Ein weiteres Kapitel schlug jetzt der Kongress „Architecture Matters“ im Technikum [...]