„Es gibt nur wenige Menschen, die kollektiv im Gedächtnis bleiben“

Der Landtag gedachte des ersten Todestages von Max Mannheimer mit einer Lesung, verbunden mit persönlichen Erinnerungen an den Shoah-Überlebenden und Mahner wider totalitäre und nazistische Regimes. Karl Freller, der Landtagsabgeordnete, Bildungs-Staatssekretär a.D. und Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, brachte es auf den Punkt: „Es gibt nur wenige Menschen, die kollektiv im Gedächtnis bleiben.“ Claudia Stamm [...]

Advertisements

Max Mannheimer – Sein Vermächtnis, unser Auftrag

Vor einem Jahr ist der Shoah-Überlebende Max Mannheimer gestorben. In dieser Woche finden im Bayerischen Landtag zwei Gedenkveranstaltungen an den unermüdlichen Mahner statt. Den Auftakt machte die SPD-Fraktion. Vertrauen SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher mit der Vita von Max Mannheimer: „Das war das Schönste, dass, wenn wir uns sahen, wir uns immer wieder lieb hatten“ Natascha Kohnen [...]

Verstummte Stimmen – Oper Stuttgart erinnert an verfemte Künstler

Vor 83 Jahren wurde von den Nazis das „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“ verabschiedet. Es war der Auftakt einer Reihe von Rassegesetzen, nicht-arische Beamte waren in den Ruhestand zu versetzen. In den folgenden Monaten wurde dieses und andere Gesetze auf immer mehr Bevölkerungsgruppen angewandt. Auch die Theater wurden nicht verschont. Im Opernhaus Stuttgart wurde zum [...]