Briefe an Milena – Lesung mit Michael Stacheder

Eine literarische Begegnung 1919 hatte Franz Kafka die Journalistin Milena Jesenská kennengelernt. Es war eine Beziehung, die von wenigen Tagen abgesehen, in denen sie sich sahen, es dürften vier gewesen sein, nur in ihren Briefen lebte. Dabei ist besonders, dass von den Briefen Milenas an Kafka keiner erhalten ist. Folglich ragt ein Nachruf Milenas heraus. [...]

Advertisements

Das war ein Wochenende: #OpenAir und #OperAib, #KaO17 und #Lelisirdamore

Groß und mächtig steht der Kurfürst Maximilian an der Wand, während unweit in der Feldherrnhalle das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Manfred Honeck spielt, Solist ist Martin Grubinger. Zeit für Klassik am Odeonsplatz … Der Abend gewinnt mit zunehmender Dunkelheit, die Feldherrnhalle ist prächtig illuminiert … … und da, wo sich die geladenen Gäste später [...]

Der Liebestrank in der Scheune: #lelisirdamore

Noch knapp eine Woche, dann kann die Opernbühne Bad Aibling ihre Ernte einfahren. Am Freitag, den 14. Juli ist Premiere vom „Liebestrank“. Regisseur Michael Stacheder und die Mitglieder der Opernbühne haben seit April geprobt. Und die konzentrierte, aber freudige Atmosphäre beim Besuch in der Scheune neben Schloss Maxlrain lässt erahnen, dass hier Großes auf die [...]

„Dein Schrifttum ist ja nur ein Drittel Deinerselbst“

„Stefan Zweig und Arthur Schnitzler waren zwei verfemte, zwei verbrannte Autoren“, führte Michael Stacheder in den Abend ein. Der Schauspieler und Regisseur frönte seiner Leidenschaft für Zweig und Schnitzler, sehr zum Vergnügen der zahlreichen Zuhörer. Arthur Schnitzler war vier Jahre älter als Brynolf Wennerberg, Stefan Zweig 15 Jahre jünger – und damit sind sie auch [...]

Zwischen Winkel und Wahnmoching – Das Leben der #Reventlow

„Zum Glück hat sie geschrieben!“, mag mancher beim Verlassen des Kunstvereins Bad Aibling gedacht haben. Denn einen kurzweiligeren, bisweilen sittlich höchst aufschlussreichen Abend hätten die Gemälde der Franziska zu Reventlow nicht hergegeben. Ein Kenner sagte es so: Geschrieben hat sie wohl besser. Was sich auch daran ablesen lässt, dass die Liste der Gemälde ungleich kürzer [...]