Ein Panoptikum zum Literaturfest

Das Motto des Literaturfestes München, „Alles Echt. Alles Fiktion.“ wird auch im Panoptikum weitergeführt. Da, wo sonst Ausstellungen (zuletzt Oskar Maria Graf oder die Ausstellung zum Schaffen Helmut Dietls) zu sehen sind, entsteht bis zum Monatsende ein kommunikativer Mittelpunkt. Requisiten und Kulissen aus einem Fundus schaffen zusammen mit Wachsköpfen aus dem berühmten Panoptikum der Brüder [...]

Advertisements

Alles echt, alles Fiktion – Das Literaturfest 2017 in München

Vom 15. November bis zum 3. Dezember finden in München die Literaturtage 2017 statt. Im 20. Jahr des Bestehens des Literaturhauses München stellten die Leiterin Tanja Graf und Doris Dörrie das Programm vor. „Alles Echt. Alles Fiktion“ ist das Motto der Kuratoren-Reihe forum:autoren, die Doris Dörrie gemeinsam mit dem Literaturhaus München entwickelt hat. Lesungen, Vorträge, Gespräche, [...]

Rebell, Weltbürger, Erzähler: Oskar Maria Graf im Literaturhaus

Anlässlich des 50. Todestag ehrt das Literaturhaus München seinen „Schutzheiligen“ Oskar Maria Graf mit einer Ausstellung. Gleichzeitig feiert das Haus sich damit auch selber ein wenig, wird es doch 20 Jahre alt. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Jahre des Exils, wenngleich auf mehreren Ebenen immer wieder an die bayerischen Wurzeln des weltoffenen wie rebellischen [...]

Refugees – Eine Herausforderung für Europa

„Mein Anliegen war es herauszufinden, wie geht es weiter nach der Ankunft der Flüchtenden in Griechenland, Italien oder Deutschland. Wenn die Schlaglichter von dramatischen Situationen des Ankommens erloschen sind und das alltägliche Leben beginnt.“ Das sagt Herlinde Koelbl, die im Literaturhaus eine Ausstellung mit Fotos von Flüchtlingen und ihren Orten gestaltet hat. Herlinde Koelbl ist [...]

Helmut Dietl und sein München – Ausstellung im Literaturhaus

Helmut Dietl starb 2015. Ihm, der das spezielle Münchner Lebensgefühl wie kaum ein anderer einfing und literarisch wie filmisch verewigte, widmet das Literaturhaus München eine Ausstellung. Wer sich noch an die Kästner-Ausstellung im Literaturhaus erinnert, ist beim Betreten des Raumes überrascht: Der Raum atmet Weite. Weite, nicht Leere, wohlgemerkt. Eine Weite, die auch in den [...]